Veritas | Umfassende Datensicherung mit NetBackup 9

Pandemie-bedingt mussten viele Unternehmen rasch digitalisieren. Viele griffen dafür zu Punktlösungen. Diese erschweren jedoch die zuverlässige Sicherung einzelner Workloads. Das Mittel der Wahl: eine Plattform-Lösung.

Digitalisierungswildwuchs vernünftig managen

Im Herbst 2020 eröffnete Microsoft ein eigenes Rechenzentrum in Österreich, um die Digitalisierung weiter voranzutreiben und nicht zuletzt das gesteigerte Datenwachstum im Rahmen der Corona-Pandemie besser zu managen. Denn digitale Prozesse waren für viele Unternehmen der Schlüssel dazu, weiter konkurrenzfähig zu bleiben. Doch häufig ziehen eine schnelle Digitalisierung und der Einsatz verschiedener Lösungen einen hohen Komplexitätsgrad bei der IT-Infrastruktur nach sich. In diesem Zusammenhang ist es für Unternehmen wichtig, dass die Menge der verschiedenen Lösungen zu effektiven Prozessen führt – beispielsweise bei der Datensicherung. Dies lässt sich mit einer Plattform-Lösung gewährleisten.

Punktlösungen sind keine Option

Eine Möglichkeit für die Sicherung verschiedener Workloads besteht darin, jeweils eigene Anwendungen zu verwenden. Auf Dauer sind Unternehmen mit diesem Ansatz allerdings nicht gut bedient, denn die hohe Anzahl an Lizenzen ist ein wesentlicher Kostenfaktor. Zudem verfügen die Lösungen über eigene Service Level Agreements und Service Level Objectives sowie individuelle Steuer- und Menüfunktionen. All diese Spezifika haben zur Folge, dass für die Durchführung der einzelnen Sicherungsprozesse speziell geschultes Personal eingestellt werden muss. Deutlich ökonomischer bei der Datensicherung ist eine Plattform, mit der sich workload-unabhängig sämtliche Daten lückenlos und automatisiert sichern lassen.

Holistische Plattform zur Datensicherung

Der Distributor Quorum arbeitet eng mit Veritas Technologies zusammen und ist für den Vertrieb von Datenhochverfügbarkeits-, Backup- und Recovery-Lösungen des Anbieters in Österreich zuständig. Beim Thema Datensicherung ist Quorum von der Lösung NetBackup 9 vollkommen überzeugt und empfiehlt sie Kunden, die höchste Ansprüche an die Sicherung ihrer Daten haben – sei es an der Edge, in der Cloud oder im lokalen Rechenzentrum. Die Plattform sorgt ohne menschliches Zutun für die fristgerechte Erstellung von Backups sämtlicher Daten und hält sie durch Sicherungskopien bereit. NetBackup 9 unterstützt mehr als 800 unterschiedliche Datenquellen, mehr als 60 verschiedene Cloud- und über 1.200 Storage-Infrastrukturen. Damit ist die Software die flexibelste Lösung der Branche.

Hochleistungsfähige Prozesse durch Skalierbarkeit

Mithilfe von NetBackup 9 können Unternehmen bei einem erhöhten Bedarf an Backup-Kapazitäten über NetBackup Flex Scale einfach neue Nodes hinzubuchen. Dank der Scale-Out-Option lässt sich die gesamte Datensicherung nun weiter auf Veritas standardisieren. Auch im Bereich OpenStack ist NetBackup 9 skalierbar. Mit der Verwendung nativer OpenStack-APIs ermöglicht die Lösung eine nahtlose Integration, mandantenfähige Kontrollen und eine intuitive Verwaltung. Gleichzeitig gewährleistet sie für OpenStack-Umgebungen hochleistungsfähige Prozesse zur Datensicherung- und -wiederherstellung – sowohl vor Ort als auch in Public Clouds.

Quorum unterstützt Sie gerne – kontaktieren Sie uns jederzeit über distribution@quorum.at oder auf www.quorum.at.

Veritas | Handling komplizierter IT-Infrastrukturen

Für Unternehmen auf der ganzen Welt war 2020 das Jahr der Cloud und des digitalen Wandels. Innerhalb kürzester Zeit mussten Strukturen für Fernarbeit ausgebaut oder neu geschaffen werden. Die Folge: Grundlegende Themen wie Datenmanagement und Sicherheit sind dabei häufig auf der Strecke geblieben. Umso entscheidender ist es, diese Schwachstellen jetzt schnell zu schließen.

Österreich, das Land des Home-Offices: Laut einer Umfrage des Gallup Instituts haben rund 42 Prozent der Arbeitnehmer hierzulande seit Beginn der Pandemie in den eigenen vier Wänden gearbeitet – und wollen dies weiterhin tun: Mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) würde sich auch künftig „hybrides“ Arbeiten wünschen. Ein Viertel (26 Prozent) möchte sogar ausschließlich von Zuhause aus arbeiten. Insgesamt sind Arbeitnehmer mit den Rahmenbedingungen ihrer Unternehmen für die Fernarbeit zufrieden.

Digitalisierte Prozesse: schnell vs. übersichtlich

Der Weg dahin war für viele Arbeitgeber kein leichter. Sie mussten innerhalb kürzester Zeit vorhandene Infrastrukturen optimieren oder komplett neu aufsetzen, um Home-Office zu ermöglichen – Prozesse, die sonst mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Als schnelles Hilfsmittel lag die Einführungen neuer Cloud-Lösungen auf der Hand – gleichzeitig ging das zulasten der Übersichtlichkeit der IT-Infrastruktur.

Komplexität von Multi-Cloud-Strukturen jetzt angehen

Auch schon vor Corona standen digitalisierte Geschäftsprozesse auf der Agenda zahlreicher Führungsetagen. Eine aktuelle Studie von Veritas Technologies hat ergeben, dass ein durchschnittliches Unternehmen heute mehr als elf verschiedene Cloud-Anbieter für seine Netzwerke nutzt. Die Pandemie hat diese Tendenz nun verstärkt und die Herausforderungen mehr als deutlich gemacht, die beim Datenmanagement in solch komplizierten IT-Landschaften auftreten: Immerhin 64 Prozent der befragten Unternehmen sind beispielsweise der Meinung, dass ihre Schutzmaßnahmen nicht der gestiegenen Komplexität der IT-Strukturen gewachsen sind. Vor dem Hintergrund, dass dezentrale Arbeitsumgebungen in Zukunft das „New Normal“ in vielen Unternehmen sein könnten, sollten diese Schwachstellen jetzt zügig ausgemerzt behoben werden.

Zuverlässiges und skalierbares Backup für Daten

Die Quorum Distribution GmbH unterstützt Firmen dabei, solche Aufgaben zu bewältigen. Besonders wichtig ist im Kontext von Digitalisierungsmaßnahmen und Home-Office die Gewährleistung von Datensicherheit bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit. Hier müssen IT-Verantwortliche dafür sorgen, dass sowohl aus einer geschäftlichen als auch Compliance-Perspektive sämtliche Informationen für Remote-Worker jederzeit verfügbar, vorschriftsmäßig gespeichert und zuverlässig geschützt sind. Quorum setzt dafür auf die Plattform-Lösung NetBackup 9 von Veritas.

Umfassende Sicherung SaaS-basierter Anwendungen

NetBackup 9 ist die flexibelste Lösung der Branche und unterstützt mehr als 800 unterschiedliche Datenquellen, mehr als 60 verschiedene Cloud- und über 1.200 Storage-Infrastrukturen. Mit der neuen Release wurde die SaaS-Plattform HubStor in das Portfolio der Plattform-Lösung integriert. So lassen sich Informationen SaaS-basierter Anwendungen weitaus umfassender und feingliedriger sichern. Microsoft 365, Slack, Box und Google Workspace sind nur eine Auswahl an Lösungen, deren Daten dank der Integration von HubStor abgedeckt sind.

„Pandemie-bedingt ist die Nutzung von Collaboration-Tools und Messaging-Diensten stark angestiegen. Daher ist es für Unternehmen eine absolute Notwendigkeit, in diesem Bereich über Tools zur Compliance-konformen Datensicherung zu verfügen – von reinen E-Mail-Texten bis zu Anhängen von Word-Dokumenten und PDFs“, sagt Alexander Paral Geschäftsführer von Quorum. 

Quorum unterstützt Sie gerne – kontaktieren Sie uns jederzeit über distribution@quorum.at oder auf www.quorum.at.

Veritas NBU 8.3 – was ist neu?

Als Distributionspartner von Veritas sind wir für den Vertrieb der Datenhochverfügbarkeit-, Backup- und Recovery-Lösungen des Anbieters in Österreich zustän­dig. Ab sofort verfügbar ist Veritas NetBackup 8.3 für die Datensicherung und -wiederherstellung in komplexen und heterogenen Umgebungen. Wir beraten Kunden aus dem Enter­prise- und Mittelstandssegment und unterstützen pro­fessionell bei der Integration und Migration.

WAS IST NEU BEI NBU 8.3?

  • Zwei Faktor Authentifizierung für den Admin-Zugang
  • Verbesserte lmmutability-Funktionen
  • Auslagerung von Backups in hochsichere Datenbunker
  • Vollständige Integration der Resiliency-Plattform
  • Automatisierte und dadurch effizientere Wiederherstel I ung
  • Inkludiert in die NetBackup-Lizenz

VEREINFACHTER BETRIEB DURCH NEUE AUTOMATISIERUNGSFUNKTIONEN

Die Vereinfachung der IT-Infrastruktur durch Automati­sierung ist für IT-Manager derzeit ein dringliches Thema. Ob hybride Cloud-Umgebungen oder Backup- und Reco­very Prozesse, mit der neuen Version NetBackup 8.3 geht Veritas gezielt auf diese Anforderungen ein. Durch die erweiterte Automatisierung über APls lassen sich jetzt viele Anwendungen und Dienste über Ansible und andere Tools ansteuern. Damit läuft nicht nur die Daten­wiederherstellung praktisch auf Knopfdruck ab, sondern auch die Provisionierung und Steuerung neuer Workloads und Anwendungen unter Einbindung von Datensicherung und Backup-Policies. Die neue Version integriert die Veritas Resiliency Platform in NetBackup, um die Wie­derherstellung von Business-Prozessen und die Abhän­gigkeiten zu den Applikationen in einer Plattform abzubil­den. Ein weiterer Vorteil: Der Administrator kann alle Vorgänge rund um Backup, Disaster Recovery, Failover und Tests für alle Geschäftsprozesse aus einer einzigen Oberfläche ausführen.

FLEX APPLIANCE

Seit kurzem ist NetBackup nicht nur als reine Software­oder Appliancelösung, sondern auch in Verbindung mit der so genannten Flex-Appliance verfügbar. Dank integ­rierter Container-Technologie führt die Flex-Appliance Installationen und Release-Upgrades innerhalb von weni­gen Minuten aus und ermöglicht den parallelen Betrieb von mehreren NetBackup Instanzen und Modulen. Die NetBackup Flex-Appliance ist für Außenstellen (5150) und zentrale Rechenzentren (5340) verfügbar und zent­ral administrierbar.

DIE NEUERUNGEN AUF EINEN BLICK

  • Erweitere Automatisierungsfunktionen über APls
  • Unterstützung hybrider Workloads
  • Schnellere Recovery-Zeiten im Ernstfall
  • Vereinfachte Datensicherung
  • Deutlich beschleunigte Upgrades
  • Verwaltung mehrerer NetBackup-lnstanzen

 

www.veritas.com

 

Unser Team beantwortet technische Fragen und alles rund um die Lizenzierung von NetBackup unter veritas@quorum.at

 

Veritas Backup Exec 20.6 Webinar

veritas logo disaster recovery

Gemeinsam mit unserem Partner PingUs Solutions haben wir für Kunden und Partner ein Webinar zum Thema BackupExec 20.6 gehalten.

Schwerpunkte waren die Architektur, aktuelle Features wie GDPR Guard, Backup Exec Ransomware Resilience zum Schutz gegen Ransomware, VMware Accelerator und Instant Recovery, sowie moderne und sichere Cloud Archivierung auf Basis von S3 am Beispiel von Docks.

Mit Backup Exec integriert Veritas auch das Reporting von Veritas SaaS Backup für Office 365 in eine Konsole

Das Webinar gibt es als Aufzeichnung in unserem YouTube Channel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dauer (1:52min)

Mehr zu Backup Exec finden Sie bei Veritas unter www.backupexec.com oder unser Team steht ihnen bei allen Fragen unter sales@quorum.at zur Verfügung.

Pure Storage | Flash 2 Flash 2 Cloud

Pure Storage und Veritas haben sich zusammen getan und bringen mit Flash und Cloud die Performance und Einfachheit im Rechenzentrum auf ein neues Niveau. Das ganze nennt sich Rapid Restore. Die neue„FLASH 2 FLASH 2 CLOUD“ macht’s möglich! Traditionelle Backup-Architekturen wie Disk-to-Disk-to-Tape (D2D2T) sind zwar immer noch weit verbreitet, dennoch sollten sich Rechenzentrumsleiter auch über deren Ablöse Gedanken machen.

Moderner Datenschutz, unterstützt durch Veritas NetBackup und die Pure Storage ObjectEngine-Lösung, nutzt alle Vorteile von Flash und Cloud. ObjectEngine bietet die branchenweit erste Flash-to-Flash-to-Cloud- Plattform (F2F2C), die die Leistungsfähigkeit von Flash und Cloud zur Modernisierung des Datenschutzes für datenzentrierte Unternehmen
nutzt.

Warum Pure Storage & Veritas

  • Pure Storage gehört zu den am schnellsten wachsenden IT Unternehmen
  • Veritas NetBackup unterstützt moderne Big Data Workloads und traditionelle Umgebungen
  • Pure Storage und Veritas bieten Kunden eine Lösung für Rapid Restore
  • Pure Storage ist Leader in der IDC “MarketScape for All-Flash Arrays”
  • Veritas hat als erster Backup-Hersteller eine native Cloud/S3 Integration im Portfolio

Warum Rapid Restore

  1. Schnelles Wiederherstellen
    • bis zu 15TB/h (4GB/s) Restore
    • Native Integration in NetBackup (S3)
    • Intuitives Web UI
    • Skalierbar bis zu 15 PB
    • GLOBALE Deduplizierung – egal wie die Daten gespeichert sind
  2. Geld sparen
    • Kombiniert Flash 2 Flash mit Cloud Storage
    • Globale Deduplikation über NetBackup Domänen und NetBackup Media Server hinweg
    • Skalierbarkeit und Kosten der Cloud nutzen
  3. Daten wiederverwenden
    • Einziger Single Namespace, auch über Cloud Grenzen hinweg
    • Daten können für mehrere Anwendungen und Applikationen zur Verfügung gestellt werden
    • Daten in der Cloud sind verschlüsselt
    • keine “frozen daten” mehr – Daten die sonst auf Tape liegen, sind in der Cloud weiterhin verfügbar

Und wie sieht das ganze technisch aus?

>> ObjectEngine unterscheidet sich grundlegend von D2D2T-Architekturen. Anstatt teure Infrastrukturen außerhalb des Standortes für die Replikation zu benötigen, können Unternehmen die Vorteile der Cloud-Wirtschaftlichkeit nutzen, um Kosten zu optimieren und gleichzeitig eine Datenbeständigkeit von 99,999999999 % zu erhalten.

>> Die Cloud-Architektur von ObjectEngine bietet Deduplizierung mit variabler Länge, um Ihre neuesten Daten effizient auf Pure Storage FlashBladeTM-Systemen zu speichern, und schützt gleichzeitig alle Daten in der Public Cloud. Mit seiner schnellen Scale-Out-Wiederherstellung ermöglicht ObjectEngine auch einen schnellen Zugriff auf Teams zur Wiederverwendung von Daten in Bereichen wie Analytik und Tests/Entwicklung.

Wir sind die Experten für Pure Storage UND Veritas. Unsere Kunden und Partner profitieren gleichermaßen, durch unseren intensiven Einsatz und Nutzung der Produkte, sowie unserer daraus resultierenden Anwender-Erfahrung mit den Lösungen von Veritas UND Pure Storage.

Alexander Paral, Geschäftsführer Quorum Distribution

Jetzt haben wir Sie neugierig gemacht!
Aber Sie wissen, bei uns sind Sie richtig!

Veritas NetBackup Disaster Recovery Workshop

veritas logo disaster recovery

Der Totalausfall einzelner NetBackup Infrastruktur-Komponenten ist ein seltener Fall. Sollte dieser jedoch eintreten, so müssen Anwender schnell und zielsicher das Richtige tun.

Deshalb haben wir in gewohnter Quorum-Manier – “kurz, knackig und kompakt” – einen Veritas NetBackup Disaster Recovery Workshop konzipiert, um Ihnen für so einem Totalausfall die richtigen Skills in die Hand zu geben, um rasch selbst reagieren zu können. In diesem kompakten Workshop werden wir Ihnen zeigen was für Ihre Umgebung das Richtige ist.

Unser NetBackup Experte Gerhard Pramendorfer wird für Sie diesen eintägigen Workshop gestalten, Praxisnähe und individuelle Best Practices liegen im Fokus.

Zielgruppe:

Veritas NetBackup Administratoren

Inhalte:

  • Überblick, was beim Catalog Backup gesichert wird
  • Was wird zusätzlich benötigt, aber nicht gesichert wird
  • Vorgehensweise bei einem Totalverlust des Masterservers
  • Übersicht Catalog Disaster Recovery File
  • Catalog Disaster Recovery von MSDP
  • Einbinden eines bestehenden Storage Servers
  • Was tun wenn die Credentials “vergessen“ wurden?
  • Wie kommt man an die Credentials bei einer NetBackup Appliance?
  • Export und Import einer Storageserver Konfiguration
  • Wiederherstellung des Disaster Recovery Packages
  • Catalog Recovery durchführen

Termine & Anmeldung:

► 19. April 2018 in Wien / Quorum  – AUSGEBUCHT
► 24. April 2018 in Wien / Quorum

Kosten:

Die Kurskosten betragen € 485,- (exkl.)
(Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Quorum Consulting GmbH)

Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie das entsprechende Angebot, welches Sie bitte unterzeichnet an uns retournieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit Ihre individuellen Themen zu platzieren, diese werden nach Möglichkeit in die Workshop-Planung einfließen.

Sie haben noch Fragen zu den Inhalten oder haben einen anderen Terminwunsch, dann bitte kontaktieren Sie uns – gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen.

Veritas Cloud Point

veritas logo disaster recovery

Veritas CloudPoint ist die moderne Snapshot und Replikationslösung für heterogene und hybride Umgebungen. Die Version 2.0 ist für interessierte als Freemium verfügbar und kann hier downgeloadet werden.Die Docker basierte Architektur macht das Deployment einfach. Egal ob On-Premis oder über den Azure Marketplace.

Veritas CloudPoint bietet neben Automated Discovery and Backup, Granular Search and Recovery, Replication auch Unterstützung für Amazon RDS, Amazon Aurora, Microsoft SQL, MongoDB, Nutanix AHV, VMware vSphere, Pure Storage und Dell EMC Unity.

NetBackup Kunden profitieren durch die Integration von NetBackup 8.1.1 und CloudPoint 2.0

Wir haben Veritas CloudPoint getestet und in unserem Demo Center live in Betrieb.

  • NetBackup 8.1.1
  • Nutanix AHV
  • VMware
  • Pure Storage

Unser Team steht für Demos und Fragen gerne zur Verfügung !

 

Veritas informiert | DSGVO you know?

veritas logo disaster recovery

 

26.2.2018 | Info

Veritas informiert | DSGVO

Die DSGVO tritt demnächst in Kraft. Sind Sie darauf vorbereitet?

Es ist Zeit, sich auf das neue Datenschutzgesetz der EU vorzubereiten. Machen Sie den ersten Schritt, indem Sie Ihre personenbezogenen Daten mit dem Risk Analyzer von Veritas identifizieren.

Neue EU-Verordnung hat weltweite Auswirkungen

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – das weltweit umfassendste Datenschutzgesetz – tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Jede Organisation, die personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeitet, muss die Vorschriften dieses neuen Gesetzes einhalten. Mangelnde Compliance kann Strafen in Höhe von bis zu 20 Mio. Euro oder 4 % des Jahresumsatzes (je nachdem, welcher Wert höher ist) nach sich ziehen.

Hier können Sie den Veritas DSGVO-Bericht für 2017 nachlesen.

Die integrierte DSGVO-Lösung

Die Frist bis zum Inkrafttreten der DSGVO läuft demnächst ab. Und Tatsache ist: Compliance ist keine Option, sondern eine Pflicht. Veritas verbindet marktführende Technologien und die Kompetenz der Berater seiner Professional Services, um Sie auf Ihrem Weg zu DSGVO-Compliance zu begleiten.

Hier gehts zur Lösungsbroschüre von Veritas.

Zurück zur Übersicht

Veritas NetBackup | Update & Usergroup

veritas logo disaster recovery

 

9.3.2018 | Event

Veritas NetBackup Usergroup | Veritas NetBackup Update

Das Product Manangement Team von Veritas NetBackup besucht uns am 9.3.2018 in Wien, um uns über die aktuellen Releases von NetBackup / Appliance / Flex Appliance und Access zu berichten. Nutzen auch Sie diese Gelegenheit und kommen Sie zu unserer NBU Usergroup (für Kunden) oder dem NBU Update (für Reseller) und informieren Sie sich aus erster Hand, auf welche Neuerungen Sie sich freuen dürfen.

Selbstverständlich gibt es auch wieder zahlreiche Infos rund um die Releases, sowie einen Blick auf die Roadmap, welche Pläne die Entwickler in den kommenden Wochen verfolgen.

Natürlich bleibt auch wieder ausreichend Zeit und Raum für den persönlichen Erfahrungsaustausch, Wissenstransfer und Ihr Feedback, direkt an den Hersteller!

Ein Teil der Veranstaltung findet in Englisch statt.

 

Für Endkunden findet die Veranstaltung am Vormittag statt:
ANMELDUNG --> 9.3.2018 ab 8.30 Uhr bis ca. 13:00 Uhr in 1090 Wien

Für Reseller findet die Veranstaltung am Nachmittag statt:
ANMELDUNG --> 9.3.2018 ab 13.30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr in 1090 Wien

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie alle Details (Programm und Location) für den Event.

Wir freuen uns Sie als unseren Gast begrüßen zu dürfen!

Zurück zur Übersicht

Veritas Webcasts – Herbst 2017

veritas logo disaster recovery

 

Herbst 2017 | Online | Webcasts

Im Herbst bietet die Veritas verschiedene Webcasts für Partner zu interessanten, aktuellen Themen an.

Wir haben für Sie die Termine zusammen gefasst:

Donnerstag, 2. November 2017, 11-12 Uhr – NBU 8.1
Agenda: NBU 8.1 and NBUA 3.1 will help you to face the new modern challenges by improving the security of your backup infrastructure, by managing all your new data protection needs and by providing you even more flexibility in the storage management. Let us present you all these new features that will probably answer all your issues.

Donnerstag, 9. November 2017, 11-12 Uhr – GPR Locate
Agenda: Data Insight and Information Map Driven by data privacy and protection regulations (such as GDPR), the customer has to gain an understanding of where all the personal data they currently hold is located. Customers need to know how to define what personal data means to them, where this information is being stored, who has access to it, how long it is being retained, and where it is being moved to.

Donnerstag, 16. November 2017, 11-12 Uhr – GDPR search E Discovery
Agenda: Search Data for GDPR Compliance Residents of the EU can now request visibility into all of the personal data held on them by submitting a Subject Access Request (SAR). They can also request that the data be corrected (if factually incorrect), ported (to a suitable export format) or deleted. Ensuring that your organization can undertake and service these requests in a timely manner is critical to avoiding GDPR penalties.

Donnerstag, 23. November 2017, 11-12 Uhr – GDPR minimize EV
Agenda: Enterprise Vault Driven by regulations, the customer must try to reduce the overall amount of stored personal data.They need to do this by ensuring they only keep personal data for a period directly related to the original intended purpose.

Donnerstag, 30. November 2017, 11-12 Uhr – Cloud Backup product – Veritas Saas Back up
Agenda: Backup-as-a-Service Powered by Veritas delivers the perfect blend of superior performance, unmatched scalability, heterogeneity and easy use. It gives you full protection over virtually any workload regardless of its location, all controlled from an easy to use single pane of glass. Unique capabilities give assured backup and recovery performance and scalability yielding the predictability, agility and efficiencies your business requires, not just today but well into the future.

Zurück zur Übersicht

Füllen Sie das untenstehende Formular aus und sichern Sie sich Ihr kostenloses Whitepaper.